• 日本語
  • Français
  • Deutsch
  • English

Was es für mich bedeutet, mich von der Masse abzuheben

  Je nach Kultur, Umständen und Lebensphase sehen sich diejenigen, die sich von der Masse abheben, oft einer Anzahl von Schwierigkeiten gegenüber. In Japan wird den Kindern zum Beispiel von klein auf eingetrichtert „Der hervorstehende Nagel wird niedergehämmert“, (deru kui wa utareru, ?????????). Dies ist vielleicht eine klischeehafte Betrachtungsweise, die sich jedoch in vielfältigen Aspekten des Lebens in Japan widerspiegelt.   Hier sind einige wenige Beispiele: die Lautsprecher in den Kindergärten, die den Kindern Disziplin beibringen sollen (und die ich in westlichen Ländern nie gesehen habe), die Liebe zur Gleichförmigkeit, die sich in hundert Menschen ausdrückt, die alle ähnliche Anzüge von gleicher Farbe tragen, in einer aus dreißig Personen bestehenden Reisegruppe, die alle dasselbe Mittagessen wie ihr Reiseleiter bestellen, um die Harmonie zu wahren und um dem Restaurant keine Probleme zu bereiten, oder auch in der (gelegentlich kritiklosen) Liebe von Regeln und Vorschriften.   Diese landestypische Verhaltensweisen, so bewundernswürdig sie zu einem gewissen Grad auch erscheinen mögen, passen aber möglicherweise überhaupt nicht zu dem wachsenden Bedarf nach unternehmerischem Denken und nach einer neuen Dynamik, die erforderlich sind, um dem Land, seiner Wirtschaft und seiner vergleichsweise besonders stark schrumpfenden Bevölkerung zu neuem Schwung zu verhelfen.   Zuhause in Großbritannien, der Heimat des Punk und vieler anderer persönlicher Ausdrucksformen, herrscht die Read More

Meine Faszination für Sprache – Teil eins

  So wie für die meisten Übersetzer ist dies auch für mich nicht nur ein Job, um meinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen... es macht mir einfach große Freude, mit Sprache zu arbeiten. Ich war schon immer ein „Sprachenmensch“.   Dies spiegelt sich in meinem Leben übrigens in vielerlei Hinsicht wider. Mir ist ein schriftlicher Kontakt per E-Mail stets lieber als ein telefonischer. Ein Kompliment oder eine Kritik in Schriftform hinterlässt bei mir einen sehr viel stärkeren Eindruck als in gesprochener Form.   Wenn ich ein wenig weiter zurückblicke, so waren es für mich große Herausforderungen in meiner Kindheit, das Binden von Schnürsenkeln, die Namen der Farben und den Unterschied zwischen rechts und links zu lernen, während mir das Lesen von Anfang an recht leicht fiel. Ich bin unendlich dankbar, dass ich mich als Kind ohne Ablenkung durch das Internet (und ich spüre mein Alter bei diesen Worten) jede Woche in eine Unzahl von ausgeliehenen Büchern vertiefen konnte. Ich verschlang jedes von vorn bis hinten, erweiterte dadurch meinen Wortschatz und steigerte meine Ausdrucksfähigkeit.   Heute geht es mir so wie Vielen mit einer Familie und einem Vollzeitjob und, obwohl ich ein regelmäßiger amazon-Kunde bin, ist es für mich ein wahrer Luxus, wenn ich Zeit zum Lesen neuer Bücher finde. Dadurch Read More

Parallelen und Positivität

  Willkommen! Herzlich willkommen zum ersten Blogbeitrag auf der neu gestalteten NativeChecker-Webseite. Am Ende jeden Jahres lassen die meisten von uns die letzten zwölf Monate Revue passieren, das Gute, das Schlechte (und das Hässliche), und wir denken darüber nach, wie wir das kommende Jahr in persönlicher und beruflicher Hinsicht noch erfolgreicher gestalten können. „Immer voran und immer weiter nach oben“ heißt hierbei meistens die Devise.   Nachdem ich ein Jahr mit zahlreichen Herausforderungen hinter mich gebracht habe, möchte ich mich nun diesem Gedanken anschließen und mit meiner neuen Online-Präsenz in die Tat umsetzen.   Mein absolutes Lieblingszitat, es stammt von Helen Keller, passt hierzu perfekt:  „Kein Pessimist hat jemals das Geheimnis der Sterne ergründet, ist in ein unbekanntes Land gesegelt oder hat ein neues Tor für den menschlichen Geist aufgestoßen.“   Als Optimist blicke ich um mich und freue mich an meinem Leben und an allem, was ich habe, insbesondere im beruflichen Bereich. Gleichzeitig ist mir die Notwendigkeit deutlich bewusst, meinen Fokus auch auf die Bereiche zu lenken, für die ich ein geringeres „naturgegebenes Talent“ besitze, um in diesen besser zu werden. Soll ich mich nun trotz allem weiterhin mit diesen abmühen oder soll ich mir lieber Unterstützung in Form von Software oder Experten besorgen?   Beispielsweise findet mein Talent Read More

Why I always loved writing

Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of “de Finibus Bonorum et Malorum” (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, “Lorem ipsum dolor sit amet..”, comes from a line in section 1.10.32. The standard chunk of Lorem Ipsum used since the 1500s is reproduced below for those interested. Sections 1.10.32 and 1.10.33 from “de Finibus Bonorum et Malorum” by Cicero are also reproduced in their exact original form, accompanied by English versions from the 1914 translation by H. Read More